.

Freie Bürger Union e.V.
Kreisverband Augsburg
Home
Neuigkeiten Frei
Programm Bürgernah
Termine Unabhängig
Kontakte
Der Umbau des Augsburger Hauptbahnhofes ist dringend erforderlich!   

Der Augsburger Hauptbahnhof wurde in den Jahren 1842 bis 1846 erbaut. Der berühmte deutsche Architekt Georg Friedrich Christian Bürklein prägte durch einen Umbau in den Jahren 1869-1871 das heutige Erscheinungsbild des Bahnhofs. Er ist heute das älteste Bahnhofsgebäude einer deutschen Großstadt, das sich noch im Originalzustand in Betrieb befindet. Das Bahnhofsgebäude wurde als ein langgestreckter, zweigeschossiger Zweckbau im spätklassizistischen Stil errichtet.
Der Vorstand des Kreisverbandes der FBU Augsburg hat sich am 24. Januar 2008 über den derzeitigen Zustand des Augsburger Hauptbahnhofes informiert. Dabei wurde der Bahnhofsvorplatz, der Service im Bahnhof und der Weg zu den Zügen begutachet.
Als sehr beschwerlich erweist sich für viele Reisende der Weg vom Bahnhofsvorplatz zu den Bahnsteigen. Im Fußgängertunnel zu den Gleisen sind immer wieder Fahrgäste zu beobachten, die schwere Gepäckstücke umherwuchten. Ältere und schwächere Menschen, Behinderte und Reisende mit Kinderwagen sind hier auf die Hilfe freundlicher Passanten angewiesen, die einem bei der Gepäckbeförderung behilflich sind. Förderbänder zur Gepäckbeförderung sind nicht an jedem Aufgang vorhanden und sofern sie vorhanden sind, ist deren Bedienung nicht einfach. Zudem sind die Bahnsteige im Augsburger Hauptbahnhof derart schmal, dass ein zusätzlicher Einbau von Aufzügen (wie sie in Hochzoll und Mering mittlerweile vorhanden sind), nicht in Frage kommt.
Das Gleis 501, von dem aus die Züge in Richtung Ingolstadt verkehren, ist trotz vorhandener Beschilderung nur sehr schwer auffindbar. An diesem Ende von Bahnsteig 4/5 wird kein weiterer Bahnsteig mehr erwartet. Zudem ist der Bahnsteig 501 derart verengt, dass es einen geradezu verwundert, dass noch kein Reisender von einem auf dem Nebengleis vorbeifahrenden Zug erfasst wurde.

Hat man als Tourist den Weg in die Bahnhofhalle gefunden, so wird man dort einen Informationsstand des Augsburger Verkehrsverbundes bzw. eine Tourismusinformation vergeblich suchen. Die Verkehrsanbindung des Parkplatzes zur Viktoriastrasse sorgt regelmäßig für ein Verkehrschaos. „Die vorhandene Ampel müsste durch eine vollwertige Ampelanlage ersetzt werden“, sagt ein Taxifahrer, der täglich mit diesen Verhältnissen konfrontiert ist. Die Parkgebühren sind überteuert.

Ein Hauptziel der Freien Bürger Union ist die Verbesserung des Infrastruktur im gesamten Stadtgebiet. Damit ist es höchste Zeit mit dem Umbau des Augsburger Hauptbahnhofes zu beginnen. Dieses Vorhaben darf durch keinerlei Forderung nach Neuplanungen weiter verzögert werden. Die Freie Bürger Union fordert den Bau eines Mitteltunnels, durch den die Bahnsteige der DB mit einer Straßenbahnhaltestelle im Tiefgeschoß sowie mit den städtischen und regionalen Bussen verbunden werden. Dabei muss der Umstieg jeweils mit Aufzügen und Rolltreppen erfolgen können. Weiterhin fordert die Freie Bürger Union eine komfortable Anbindung des Augsburger Haupbahnhofes an den Flughafen in München.
Es muss möglich sein bereits im Augsburger Hauptbahnhof das Reisegepäck für den Flug einzuchecken. In diesem Zusammenhang wird sich die Freie Bürger Union auch für attraktive Fahrtmöglichkeiten mit der Bahn zum Münchner Flughafen einsetzen.
       
Impressum | Disclaimer