.

Freie Bürger Union e.V.
Kreisverband Augsburg
Home
Neuigkeiten Frei
Programm Bürgernah
Termine Unabhängig
Kontakte
18 Jahre FBU  
Am Samstag, dem 28.6.2008, feierte die FREIE BÜRGER UNION im "Bürgerhaus Pfersee" in Augsburg ihr 18-jähriges Bestehen. 1990 formierte sich die FBU endgültig in Augsburg und war seither bis Ende April 2008 ständig im Stadtrat vertreten.

Eine informative Rückschau wurde vom Kreisvorsitzenden Kurt Göbl vorgetragen.

Die svtr. Kreisvorsitzende Maria-Barbara Mangold-Nietzschmann erinnerte an politische und sonstige Höhepunkte aus dem Gründungsjahr 1990: wie etwa - ganz aktuell ! - am 8.7.90 den 3. Gewinn einer Fußball-Weltmeisterschaft durch Deutschland nach 1954 und 1974, und zwar in Rom gegen Argentinien mit 1:0; das Ende der Deutschen Teilung, mit der Vereinigungsfeier am 3. Oktober 1990 vor dem Berliner Reichstag, unter Helmut Kohl.
Ferner Anfang August Kuweits Besetzung durch den Irak, Ankündigung von Truppenentsendungen nach Saudi-Arabien durch George Bush sen.( ausgerechnet am 8.8., dem Tag des alljährlichen "Augsburger Friedensfestes" ! ) und einige Wochen später Iraks Aufruf zum "Heiligen Krieg" gegen die US-Truppen.
Seine letzte Runde drehte das Karussell jenes Jahres schließlich mit dem Rücktritt der "Eisernen Lady" Margaret Thatcher, der Fertigstellung der Landverbindung Frankreich - England unter dem Ärmelkanal und der Wahl von Lech Walesa zum Präsidenten Polens.
Fazit: Die Besinnung auf die politische Situation im Gründungsjahr und die Folgeerscheinungen damaliger Entscheidungen sollte Anregung und Verpflichtung sein für eine unabhängige Partei der bürgerlichen Mitte wie die FBU, weiterhin gewissenhaft die elementaren Bürgerinteressen zu vertreten.

In ihrer Eigenschaft als Mitglied des Bundesvorstandes und stvtr. Landesvorsitzende überbrachte Fr. Mangold-Nietzschmann auch ein Grußwort des Bundesvorsitzenden Axel Enders und begrüßte den Landesvorsitzenden, zugleich Gründungsmitglied, Walter F. Pfleiderer aus Nürnberg.

Dieser erläuterte die zukünftigen Pläne der Partei, die ja auch schon zu Wahlen für Landtag und Bundestag angetreten ist. Insbesondere hat er die Teilnahme an der Europawahl im nächsten Jahr angekündigt.

Auch unser Spitzenkandidat bei den Kommunalwahlen Anfang März diesen Jahres, Alexander Isik, legte die weiteren Vorhaben und Ziele in der Parteiarbeit dar und appellierte, den bewährten Zusammenhalt weiterzupflegen und geschlossen die bevorstehenden Aufgaben anzugehen.

In gehobener Feierlaune wurde vor dem Anschneiden der Torte auf die volljährige "Geburtstagsjubilarin", die "Freie Bürger Union", mit Prosecco angestoßen.

Und mit dem nächsten Glas auf einen weiteren Redner, den Ehrengast Prof. Dr. Franz Schaffer, seit 3. Juni Träger des "Bundesverdienstkreuzes am Bande" für seine herausragenden Verdienste im Bereich der Landesentwicklung, um den Universitäts- und Forschungsstandort Augsburg und um die Integration von ausländischen Mitbürgern. Professor Schaffer war 30 Jahre lang ( 1973 -2003 ) Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Sozialgeographie an der Universität Augsburg.
Als Ehrenmitglied der Partei hob er besonders die große gesellschaftspolitische Bedeutung der FBU für die vielschichtigen Belange der Augsburger Bürgerschaft hervor.

Der Ortsvorsitzende von Pfersee, Horst-Udo Kampfer, berichtete über Aktivitäten im Stadtteil.

Zum allgemeinen Gaudium trug Wolfgang Ohlinger einen heiteren und sehr aufschlußreichen Sketch vor zum Thema: "Wie erkenne ich an den Schuhen, zu welcher Partei ein Politiker gehört?" !!! Durch den Abend führte Adolf Rettenmayer, dessen Familie dankenswerterweise auch die Zubereitung von reichlich Verpflegung übernommen hatte!

Gut gelaunt ließ die Gesellschaft die Feier in angeregten Gesprächen ausklingen.

Maria-Barbara Mangold-Nietzschmann "Generalsekretärin" / FBU - Presse

Feier  Feier  Feier  Feier 
Feier  Feier  Feier  Feier 
Feier  Feier  Feier  Feier 
Feier  Feier  Feier  Feier 
Feier  Feier 
Buffet  Feier  Feier  Feier 
Impressum | Disclaimer